Pulsar der Extraklasse

Diese  faszinierende Aufnahmen eines Pulsars, der 60 Lichtjahre von seiner kolabierten Supernova MSH 11-61A ( Sternbild Carina ) zu sehen ist, etwa 23 000 Lichtjahre von uns entfernt, stammen vom Weltraumteleskop Chandra. Bemerkenswert ist der mit 37 Lichtjahren extrem lange Schweif des Pulsars, der zudem merkwürdig verdreht ist. Seine Geschwindigkeit wird auf vier bis acht Millionen Kilometer pro Stunde geschätzt, was rekordverdächtig wäre. Der im Röntgenbereich sichtbare Jet von IGR J1104-6103 ist damit auch der längste gebündelte Teilchenstrahl, den man in der Milchstraße kennt. Dabei ist noch ein weiteres merkwürdiges Phänomen zu beobachten, nämlich eine Wolke aus hochenergetischen Partikeln, die für einen kometenähnlichen Schweif sorgt. Solche sogenannten Pulsarwindnebel wurden bereits früher beobachtet, doch hier stehen Nebel und Jet nahezu senkrecht aufeinander. Die Forscher rätseln über die ungewöhnliche Konstellation, es gibt mehrere Theorien zur Entstehung…


Das Foto zeigt den Pulsar mit dem eigentümlich verdrehten Jet
und an der Basis (links) die Partikelwolke des Pulsarwindnebels
( foto – chandra.harvard.edu )