Enceladus-Sichel

All Aglow

Enceladus kratzt an Saturns Ringen, am Südpol Eisfontänen.

(foto – NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute)

Advertisements

Dione on the Edge

Cassini war bei dieser Aufnahme noch gut 100.000 Kilometer von Dione entfernt (foto – NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute).

Dione

Dione besteht zu einem Drittel aus Silikat und zu zwei Dritteln aus gefrorenem Wasser. Allerdings ist Eis bei einer Temperatur von -180°C so hart wie Stein. Wie man sieht, war auch dieser Saturn-Mond einem Bombardement von Meteoriten ausgesetzt.

(foto – NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute)

Enceladus´Nordpol

North Pole of Enceladus

Die Tatsache, dass das Eis am Nordpol von vielen Kratern durchsetzt ist, zeigt das hohe Alter dieser Zone – ganz im Gegenteil zum Südpol, wo wir große thermische Verwerfungen vorfinden.

(foto – NASA/JPL/Space Science)

Dark side of Enceladus

Cassini hat diese Aufnahme aus dem Schatten von Enceladus gemacht, wobei Saturn selbst nicht im Bild ist, aber jenseits der Ringe der kleine Mond Pandora, der seinerseits reflektiertes Sonnenlicht von Saturn bekommt. Es entsteht eine märchenhafte Stimmung, obwohl an dem Foto nichts manipuliert wurde. Entfernung Cassini – Enceladus 250.000 Kilometer, Cassini – Pandora 560.000 Kilometer.

(foto – NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute)

 

Enceladus

Jets from a Distance

Von der Sonne illuminierte Gas-Fontänen an Enceladus´Südpol, beobachtet aus der Distanz von Sonde Cassini (foto – NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute).

Saturn

After Cassini: Pondering the Saturn Mission's Legacy

Diese verblüffende Aufnahme wurde aus dem Schatten des Saturns heraus aufgenommen – dadurch ergibt sich die spezielle Lichtstimmung. Die Sonne schickt ihre Strahlen von der anderen Seite des Planeten Richtung Sonde Cassini. Dadurch kommen die Ringe in ihrer Struktur exzellent zur Geltung (foto – NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute).