Saturn

Gravitationswellen im F- und A-Ring des Gasriesen, hervorgerufen durch die Anziehungskraft der Monde.

(foto – NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute)

Saturn mal ganz klein

Saturn on 6-14-17

So sieht Saturn aus, wenn man ihn von der Erde mit einem kleinen Teleskop betrachtet. Zur Zeit sind auch Mars und Jupiter nachts gut zu sehen, besonders dann nächste Woche bei Neumond. Das Foto hat Stephen Rahn letzte Nacht geschossen. Natürlich sind wir alle verwöhnt von den tollen Cassini Aufnahmen. Aber so ein Amateurbild hat seinen speziellen Reiz und macht auch die große Entfernung viel deutlicher, mit bloßem Auge ist es ja nur ein heller Punkt.

Mimas schwebt über Saturn

Obwohl Mimas immerhin einen Durchmesser von 400 km hat, wirkt er gegenüber dem Gasriesen wie ein Sandkorn. Zu sehen ist Saturns Nordpol.

(foto – NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute)

Saturns Hexagon

Die Bewegtbilder zeigen die Entwicklung der Polregion Saturns von Mitte 2013 bis zum Frühjahr 2017. In diesem Zeitraum wechselte das Wetter auf dem Gasplaneten von Winter zu Sommer.

(foto – NASA/JPL- Caltech/SSI/Hampton University)

Kurzer Schatten

Saturn wirft im Mai nur einen kurzen Schatten über die Ringe, denn auf der Nordhemisphäre herrscht Sommer – Aufnahme der Sonde Cassini.

(foto – NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute)

Saturn

Auf dieser Nahaufnahme von Cassini sind die Schichtungen in der Atmosphäre des Gasriesen besonders gut zu erkennen.

(foto – NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute)