Päuschen

bird

Täubchen ruht sich auf der Wiese aus.                         (foto – Roman Sokolov)

Advertisements

Vier Raben

Common Ravens

(foto – Tom Murray)

RABEN IM WINTER

Ich bin sehr bald geworfen lebenswarm
in Mutters Erde kühlen Schoss:
Was tu`ich noch, was soll ich bloss?
…Nur Rabe bin in Freundes Rabenschwarm!

Die Freunde sind ganz heimlich fortgeflogen,
als Schatten kann ich sie im Nebel sehen,
wie still und stumm sie in den Winter gehen:
Sie ziehen letzte Kreise, grosse Bogen!

Noch lebe ich, doch bin schon alt,
ich ruh nur aus auf morschem Aste:
Ich kann noch immer Freunde lieben halt!

…Ein letztes mal ein Raben-Krah mir schallt,
dort wo ich müde-trauernd raste:
Von ferne leiser klingts und kalt!

Georges Ettlin

Grünspecht

Junger Grünspecht

Dieser hübsche Kollege ist mir in den letzten Tagen einige Male über den Weg geflattert – das Gefieder leuchtet intensiv grüngelb. Der Grünspecht ernährt sich hauptsächlich von Ameisen und deren Larven. Weshalb man ihn des öfteren am Boden sieht, wo er Ameisennester ausgräbt oder sich im Wald an den Ameisenhaufen zu schaffen macht. Gegen die Säure ist der Grünspecht immun, ja er badet direkt im Säureregen der Ameisen.

(foto – Cornelia Kopp).

Schwan von oben

Swan

Sie fangen jetzt schon mit der Balz an, auch wenn erst im April/Mai
gebrütet wird. Vor allem bewacht Herr Schwan eifersüchtig sein Revier
und den zukünftigen Brutplatz – Nebenbuhler werden hier sofort verjagt!

(foto – Ellen).