Tagmond

DSCN1259

(foto – stevie twotums)

Advertisements

Moon over Earth

The Moon Over Earth (NASA, International Space Station)

Noch ein schöner Schnappschuß aus der ISS: von der Schattenseite der Erde Richtung Tag fotografiert – eine Umrundung mit der Raumstation dauert nur 90 Minuten (foto – NASA).

V O L L M O N D

 

Es ist mal wieder soweit, der Mond ist rund und hell, sozusagen ein Oster-Vollmond. Allerdings werden wir in vielen Regionen Schwierigkeiten haben ihn zu sehen, da die Wetteraussichten sehr bescheiden sind für heute und morgen – aber vielleicht hat der Eine oder die Andere doch Glück.

Vollmondstellung ist um 14.36 – in den letzten Nächten leuchtete unser Trabant schon sehr hell (aktuelles Foto folgt später).

V O L L M O N D

Morgen früh, 1.50 Uhr, Vollmond. Also abends Augen offen halten! Bis jetzt ist es hier noch klar – leider sind für den Südwesten nachts schon Wolken angesagt. Vielleicht haben wir aber noch Glück – weiter im Osten auf jeden Fall – good luck!  🙂  (aktuelles Foto folgt abends)

Wir hatten Glück, der Mond war nachts gut zu sehen – jetzt ist es bedeckt.

(foto – Ludmila Völkel)

Er rundet sich . . .

Moon today

Ich hoffe nur, das wir dann Donnerstag/Freitag nicht gerade Wolken bekommen, nachdem wir jetzt so lange sternenklare Nächte hatten. Der Wetterbericht sagt aber leider eine Front von Westen voraus, dann ist es auch schnell mit dem Frost vorbei. Also genießen wir das letzte Aufbäumen des Winters und freuen uns an dem noch nicht ganz vollen Mond… 🙂

(foto – carlos corco)

 

Doppelkrater

Ein Krater in einem Krater – der zweite, kleinere Einschlag (Durchmesser rund 14 Kilometer) im größeren Joule T Krater wird in Zukunft „Wargo Krater“ heißen, in Erinnerung an Michael Wargo, der von 1991 bis 2013 als NASA Chef amtierte.