Der Wahnsinn geht weiter

Soeben hat Grosskopp Trump einen Einreise-Stopp aus sieben mehrheitlich muslimische bevölkerten Ländern verfügt. Gleichzeitig erhöht er den Druck auf die Hispanics, die sich ohne gültige Papiere in den USA aufhalten. Aber da wollen nicht alle Staaten mitmachen. Kalifornien hat schon Widerstand gegen die neuen Gesetze angekündigt. Sowohl, was eventuelle Abschiebungen angeht, als auch die verheerende Klimapolitik des neuen Präsidenten. Da war der Sunshine-State immer schon führend in den Staaten, und das wollen sie sich von einem durchgeknallten Egomanen am anderen Ende des Kontinents nicht kaputt machen lassen.

Es wird spannend, zu beobachten, wie lange die lokalen Behörden standhaft bleiben können und was die verschiedenen Gerichtsinstanzen dazu sagen. Aber in diesem Stil, nur mit Dekreten, wird Trump nicht durchregieren können. Es deutet sich schon jetzt eine Prozesslawine der unterschiedlichsten Körperschaften an. Denn Trump verstößt mit vielen Dekreten gegen geltendes Recht Das werden auch seine Partei und das Parlament nicht lange mitmachen. Für mich ist es im Moment der pure Aktionismus – mit dem bloßen Unterschreiben von Dekreten hat noch niemand die Welt verändert. Das wird unser Großkopp in Washington hoffentlich auch noch lernen!  🙄  Und ganz schnell wird er selbst dem „Establishment“ angehören, dass er so verachtet. Hoffentlich merken das auch bald seine dann enttäuschten Wähler…

San Francisco Bay

Sunset Colors

Golden Gate Bridge mit Abendrot von Treasure Island aus – unwirklich  🙂

Fog

🙂  Seenebel am Morgen – Stadt und Land verstecken sich noch, nur die Antennen des  Sutro Towers ragen aus dem Nebelmeer (fotos – David Yu).

Central Valley California

Low clouds in central California

(foto – NASA/GSFC/Jeff Schmaltz/MODIS Land Rapid Response Team)

Smog im Central Valley – eine sogenannte Inversionsschicht liegt wie ein Deckel auf den Hängen der umliegenden Berge und verhindert einen vertikalen Luftaustausch. Dies Phänomen kennen wir nur zu gut aus dem Rhein-Main-Gebiet, wo im Winter gerne eine Hochnebelschicht entsteht, festgehalten von den umliegenden Mittelgebirgen. Dann kann man auf den Feldberg fahren und von oben auf das Nebelmeer schauen.

Rhein-Main covered

Blick vom großen Feldberg (880 m ü.n.N.) auf den kleinen Feldberg.

(foto eLKAYPics/Lutz Koch)