The Who

Abschluß meiner kleinen Reihe der späten 60er & frühen 70er….

Beatles waren spießig, Stones langweilig, The Who mussten es sein!  😉

Mit dem unvergessenen Keith Moon – eine Seele von einem Drummer!

William Blake

E T E R N I T Y

He who binds to himself a joy
Does the winged life destroy;
But he who kisses the joy as it flies
Lives in eternity’s sun rise

Thomas Hardy

 

Glücklichsein hängt nicht davon ab,
dass wir bekommen, was wir nicht haben,
sondern wie gut wir nutzen, was wir haben.

Boris Johnson, der Maulheld

Der prominenteste Brexitbefürworter Englands kneift den Schwanz ein und will nicht für das Amt des Premiers kandidieren. Eine jämmerliche Nummer des früheren Bürgermeisters von London. Erst das eigene Volk mit Lügen und Desinformation in Schwierigkeiten bringen und sich dann vom Acker machen. Jetzt müssen andere die Suppe auslöffeln. Am Ende könnte eine Europabefürworterin zur unfreiwilligen Ausführenden des Brexit werden. Hätten die Leute gewusst, was für Memmen an der Spitze sind, sie würden sicher anders gewählt haben. Ich bin überzeugt, schon heute könnte ein Brexit keine Mehrheit mehr finden. Aber das Kind ist nun in den Brunnen gefallen – viel Spaß mit dem Aufräumen des Schlamassels!

UPDATE 4.7.:

Nun hat der Oberclown von der UKIP seinen Rücktritt erklärt. Auch er möchte keine Verantwortung für die unsägliche Brexit-Kampagne tragen. Seltsam nur, dass der Mann sein Mandat im europäischen Parlament behalten will – wie geht das zusammen? Einerseits nichts mit Europa zu tun haben wollen und andererseits weiter Alimente in Brüssel beziehen? Eine feine Bagage…     🙄

Schottland und Nordirland stimmen klar für einen Verbleib in der EU !

 

Was kann dies für England bedeuten?  Mit großen Versprechungen hatte man Schottland so gerade im Königreich gehalten und nun sind die Armen die Dummen. Man kann davon ausgehen, dass es schnell zu einem neuen Austritts-Votum kommen wird und dass dann die Befürworter für eine Unabhängigkeit (mit einer Mitgliedschaft in der EU) in der Mehrheit sind.

In Nordirland hört man sogar schon Stimmen, eine Vereinigung mit der Republik Irland sei anzustreben! Für die Leute in diesen beiden Ländern wäre eine EU-Außengrenze als Trennlinie eine Katastrophe, vor allem in wirtschaftlicher und touristischer Hinsicht. Das könnte sogar unüberbrückbar scheinende politische Vorbehalte der Protestanten zu Fall bringen. Kann sich Großbritannien noch glaubwürdig als Schutzmacht gerieren, wenn die Menschen wirtschaftlich darben, wenn gar der gerade begonnene Aufschwung jäh zum Stillstand kommt?

Es wird sehr spannend in den nächsten Jahren! Am Ende dürfte für London ein großer Scherbenhaufen stehen – der Brexit könnte auch der Startschuß für die Auflösung des „Königreichs“ gewesen sein. England allein ohne die EU: das wird ein sehr trauriges Kapitel, welches einige Rattenfänger den Bürgern mit unsäglichen Parolen und viel Desinformation eingebrockt haben.

UPDATE:

Soeben hat Schottlands Ministerpräsidentin Nicola Sturgeon verkündet, das ein neues Votum für den Austritt aus dem Königreich ab sofort auf der Tagesordnung steht und von der Regierung vorbereitet wird. Es hätten nicht 62% der Schotten, das seien praktisch zwei Drittel der Bevölkerung, für einen Verbleib in Europa gestimmt, um sich jetzt von England und Wales mit in den Abgrund reißen zu lassen…wie ich gedacht habe!

Man beachte, dass Frau Sturgeon auf dem Foto von einer Schottischen und einer Europafahne flankiert wird – eine britische Fahne ist nicht zu sehen!

Nicola Sturgeon announced plans for a second independence referendum, flanked by the Scottish and EU flags. Picture: Scottish Government

Nicola Sturgeon ist entschlossen, in der Europäischen Union zu bleiben!   🙂

(foto – „The Scotsman“)

Tschüß England

 

Ich hoffe, die Briten stimmen morgen für einen Austritt aus der EU! Ich bin nämlich das ewige Genörgel an Europa, das dauernde Nachverhandeln, die vielen Extrawürste für das „Königreich“ so satt. Und egal, was man macht, sie sind ja eh nie zufrieden. Sollen sie doch sehen, wie sie ohne Europa klar kommen. Mir liegt nichts an der Insel, war nie ein großer England-Fan. Insofern sehe ich der Abstimmung mit großer Gelassenheit entgegen. Auf jeden Fall wird ein Austritt uns weniger schaden, als Großbritannien…