Lapetus

Dieser „kleine“ Saturnmond hat immerhin einen Durchmesser von 1470 Kilometern (foto – NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute).

Mars

Vom 22.Juli bis zum 1. August wird der Mars im Funkschatten der Sonne
verschwinden. Dann sind keine Kommandos mehr von der Erde an die
Sonden und Rover möglich. Auch kann in dieser Zeit kein Bildmaterial
vom Mars übermittelt werden (illustration – NASA/JPL-Caltech).

Curiosity auf Mars

Hier kann man den Weg verfolgen, den der Rover Curiosity  in den letzten Jahren auf der Marsoberfläche zurückgelegt hat. (foto & illustration – NASA).

Vorne die Murray Gesteins Formation, dahinter die Vera Rubin Ridge und im Hintergrund links der hoch aufragende Mount Sharp (NASA/JPL/MSSS).

Epimetheus

Der kleine Saturnmond hat nur einen Durchmesser von 113 km und ist somit zu klein, um eine Atmosphäre zu halten oder vulkanische Tätigkeit im Inneren zu haben – die Gravitation ist einfach zu gering. Cassini machte diese Aufnahme auf der von Saturn abgewandten Seite des Mondes. Die Krater rühren alle von Meteoriten Einschlägen her.

(foto – NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute).

V O L L M O N D

 

Die perfekte Stellung wird zwar erst Sonntag am frühen Morgen erreicht, aber heute Abend ist er trotzdem voller, als Sonntagabend. Gestern fehlte noch ein klitzekleines Stückchen, doch der Mondaufgang war schon sehr eindrucksvoll. Die Temperaturen luden auch dazu ein, lange draußen zu bleiben und das schöne, sanfte Mondlicht zu genießen. Eine kleine Open-Air Party mit live Musik kam da gerade recht.  🙂

Jupiters Gesicht

Ein kleiner Spaß des Wissenschaftlers Jason Major, der diesen Bildausschnitt, einer aus 20.000 km Entfernung von Sonde Juno im Mai gemachten Aufnahme, auswählte (foto – NASA/JPL-Caltech/SwRI/MSSS).