Make America Great Again

God Bless USA

Hoffentlich bald wieder ohne den pathologischen Lügner. . .

Man ertappt sich manchmal bei dem Gedanken, jeder könne besser sein als dieser narzistisch gestörte, unterbelichtete Prolet, der seit einem Jahr im weißen Haus residiert und nichts aber auch gar nichts auf die Reihe bekommen hat. Keines seiner „Versprechen“ an die Poor White People konnte er bis jetzt einlösen. Seine Dekrete wurden entweder von den Gerichten oder von den eigenen Leuten im Parlament gestoppt. Manches, wie z.B. die ominöse „Mauer“, ist ohnehin nicht finanzierbar.

Selbst George W. Bush erscheint heute wie ein „Intelektueller“: der Mann hatte wenigstens Bildung und war kein Rassist. Es dürfte einmalig sein, dass ein noch lebender Präsident mit dem Amtierenden dermaßen rigoros ins Gericht ging, wie Bush Junior vor zwei Tagen. Donald Trump müssen die Ohren geklingelt haben, ob der schnonungslosen Analyse, die da ausgebreitet wurde – das hat sogar mich verblüfft.

Robert Mueller kommt auch langsam in die Gänge mit seiner Grand Jury und das Murren in der republikanischen Partei, angesichts der im Herbst anstehenden Zwischenwahlen, wird immer größer. Wohl nie hat ein Präsident seine solide Mehrheit in beiden Häusern des Parlaments so schlecht genutzt. Die Einhegung durch „Fachleute“ in der Regierung war ebenfalls äußerst unbefriedigend. Erst dem neuen Stabschef Kelly gelang es, einigermaßen Ordnung in das Chaos im weißen Haus zu bringen und richtige Befehlsstrukturen einzuziehen. Vorher war da ein Kommen und Gehen wie im Hühnerstall, wohl nie besser verkörpert, als in den hilflosen Bemühungen des völlig überforderten Sprechers des Präsidenten.

Ein verschenktes Jahr! Wäre da nicht diese trumpsche Großmannssucht, die von roten Knöpfen, Raketenmännern und alternativen Fakten schwadronierte, wobei es einem abwechselnd heiß und kalt wurde: man dachte, hoffentlich gibt es wenigstens im Generalsstab einige vernünftige Leute. Die Ex-Generäle in der Regierung waren oder sind jedenfalls alles Luschen! Trumps Söhne und der Schwiegersohn sind sowieso ein Desaster, die Berater völlig unfähig, Interessenskonflikte an allen Ecken und Enden nur zu offensichtlich. Wie konnte es soweit kommen? Wo sind die Intelektuellen des Landes, wer könnte diesen Mann stoppen? Wann merken seine Wähler, dass Trump ein Blender und Lügner und nur am eigenen Profit orientiert ist? Muss man sich als Amerikaner nicht schämen für diese Situation (so wie ich es tue über die unfähige Bande in Berlin, die keine Regierung gebacken kriegt)?

Es bleibt spannend, ob der Sonderermittler jetzt eine Wende in der Innenpolitik bringt, die Zeit läuft. Ansonsten wird es nach den Wahlen im November auf eine „Lame Duck“ hinauslaufen. Dann müssen wir Trump eben noch ein Weilchen ertragen, aber ohne Mehrheit im Parlament. Bleibt zu hoffen, dass in der Zukunft nicht mehr all zuviel weltpolitisches Porzellan zerschlagen wird – vielleicht hat der Mann mit der gelben Perücke auch irgendwann einfach keine Lust mehr zu „regieren“ und macht sich freiwillig vom Acker… das wäre zu schön!

Advertisements

9 Gedanken zu “Make America Great Again

    1. Danke, hier sieht es ganz gut aus.
      Ich habe gerade eine Rosenknospe
      in meinem Garten entdeckt. Bezweifele
      zwar, dass sie aufgeht, aber allein die
      Tatsache ist schon ungewöhnlich im
      Januar. Wie sieht es im Norden aus?

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s