In Memoriam George Michael

Ich mochte „Wham“ überhaupt nicht, ich hasse „Last Christmas“. Aber George hat danach eine beachtliche Solokarriere hingelegt, einige gute Platten produziert und auch politisch kein Blatt vor den Mund genommen. Davor habe ich Respekt! Es ist immer bedauerlich, wenn jemand so früh stirbt – besonders, wenn das Glück sich am Ende des Lebens rar macht…

JESUS TO A CHILD

Kindness in your eyes
I guess you heard me cry
You smiled at me like Jesus to a child
I’m blessed I know

Heaven sent and heaven stole
You smiled at me like Jesus to a child
And what have I learned from all this pain
I thought I never feel the same about anyone or anything again

But now I know
When you find a love
When you know that it exists
Then the lover that you miss
Will come to you on those cold, cold nights

When you’ve been loved
When you know it holds such bliss
Then the lover that you kissed
Will comfort you when there’s no hope in sight
Sadness in my eyes

No one guessed and no one tried
You smiled at me like Jesus to a child
Loveless and cold
With your last breath you saved my soul

You smiled at me like Jesus to a child
And what have I learned from all these tears
I’ve waited for you all those years
Then just when it began he took your love away

But I still say
When you find a love
When you know that it exists
Then the lover that you miss

Will come to you on those cold, cold nights
When you’ve been loved
When you know it holds such bliss
Then the lover that you kissed

Will comfort you when there’s no hope in sight
So the words you could not say
I’ll sing them for you
And the love we would have made
I’ll make it for two
For every single memory
Has become a part of me
You will always be my love
Well I’ve been loved so I know just what love is
And the lover that I kissed is always by my side
Oh the lover I still miss… was Jesus to a child

 

Ein NACHRUF von Edo Reents aus der FAZ:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/pop/nachruf-zum-tod-von-george-michael-der-letzte-prinz-14592427.html
trifft das Dilemma des George Michael ganz gut…

Advertisements

6 Gedanken zu “In Memoriam George Michael

  1. Man muss nicht jedes Lied mögen, aber wenn man sich überlegt, wie jung George in den Tagen von Wham war und was er da und natürlich noch später schon alles geschrieben hat… er wird fehlen und seine Lieder bleiben…

    Gefällt 1 Person

  2. ich mochte ihn auch sehr gern. Erst als Solo Künstler konnte er sich verwirklichen..bei richtig guter Laune höre ich auch gern „As“ gern total laut und gröhl mit…….PS:ich habe heute gelesen, er habe mehrmals versucht, sich das Leben zu nehmen und es wird vermutet, er war diesmal erfolgreich….

    Gefällt 1 Person

    1. traurig – ich habe auch geschätzt, dass er gegen den Strom schwamm, z.B. hat er sich den amerikanischen Markt verbaut mit seinen politischen Äußerungen – das war ihm aber egal, so muss es sein !

      Gefällt 1 Person

  3. In unterschiedlichen Weisen hat er wie David Bowie
    eine modern Zeitalter gepraegt. Es fehlen solche
    Persoenlichkeiten in der heutigen Szene.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.